2015-01-12

Tag/Day 4 auf der/on DISNEY DREAM in Port Canaveral, FL

Nachdem kürzlich festgelegt wurde, dass ich weitermache, steht jetzt auch die Reihenfolge fest:

81 QUEEN VICTORIA: Hamburg - Southampton
71 AMELIA: Köln - Bonn - Rüdesheim - Koblenz - Köln
72 ARTANIA: Hamburg - Rotterdam - Ijmuiden - Hamburg
76 ASTOR: Kiel

Ich brauche aber ein wenig Zeit dafür. Sorry.

DIE DIASHOWS SIND MIT EINEM ANDEREN PROGRAMM ERSTELLT WORDEN UND SOLLTEN JETZT AUCH GUT MIT IPAD ZU SEHEN SEIN. AUF DEM IPHONE LEIDER NICHT BESSER DARSTELLBAR.

After the decision was made to continue I set the order of writing:

81 QUEEN VICTORIA: Hamburg, Germany - Southampton, England
71 AMELIA: Cologne, Germany - Bonn, Germany - Rüdesheim, Germany - Koblenz, Germany - Cologne, Germany
72 ARTANIA: Hamburg, Germany - Rotterdam, The Netherlands - Ijmuiden, The Netherlands - Hamburg, Germany
76 ASTOR: Kiel, Germany

I would need some time for it.

THE SLIDE SHOWS WERE MADE NOW WITH A DIFFERENT APPLICATION AND SHOULD BE WELL VISIBLE ON IPADS. ON IPHONES IT IS CURRENTLY NO BETTER PRESENTATION IS POSSIBLE:

And sorry again for keep you waiting my English speaking friends: I will translate in few days, weeks, months, years. Do not know. But please feel free to access the blog by Google Translate or other services. Thanks for your kind understanding.


Wir nehmen Abschied und hören nochmals Shirlon singen.

 border=0

 border=0

Die Rechnung ist da.

Ein letzter Blick über das offene Deck.

 border=0

 border=0

Wir werden noch "unterhalten" - mit Quizfragen?

Offiziell gibt es im Cabanas heute kein Frühstück. Nur auf Anfrage für Gäste wie uns, die die offiziellen Frühstückszeiten nicht einhalten können, weil sie nicht im Rythmus des Frühstücks im Hauptrestaurant liegt.



 border=0

Dann geht es auch schon von Bord. Kapitän Henry winkt uns zum Abschied.

Am Busbahnhof ist alles perfekt organisiert.

 border=0

 border=0

Unser Bus wartet.

Noch ein letzte Fahrt im Disney-Still

 border=0

 border=0

Unterwegs werden wir Disney-mäßig informiert und unterhalten.

 border=0

 border=0

Am Flughafen gönnen wir uns einen Gepäckträger.

Sie führen einen immer sehr schnell zum Check-In.

 border=0

 border=0

Es bleibt noch Zeit in den United Club zu gehen. Wir haben hin Economy (Tagesflug) und zurück Business Class (Nachtflug). So dürfen wir mehr Gepäck mitnehmen und eben auch alle weiteren Annehmlichkeiten in Anspruch nehmen.

Hier frühstücken wir einfach weiter.

 border=0



Der Flug führt uns nach Newark.

Und wieder in den United Club.

 border=0

 border=0

Draußen ist echt mieses Wetter.

Besonderes gibt es im United Club nie zu essen.

 border=0



Dann geht es auch schon zurück nach Frankfurt. Für Sigi geht es nach München und von dort aus weiter nach Hamburg. Schon zur KONINGSDAM-Fahrt im September 2016 sehen wir sie wieder.

In Frankfurt dürfen wir als Gäste von United und von Air Canada auch die Lufthansa Welcome Lounge zu nutzen. Hier duschen wir und frühstücken, bevor es weitergeht. Unser Auto haben wir im Terminal geparkt, so dass alles sehr einfach für uns ist: kein Transfer - kein Parken unter freiem Himmel.



 border=0

87,2 kg... 105 kg waren es noch auf der NORWEGIAN JADE im September 2015.

Das Kind im Manne bleibt: Ich liebe Remy!

 border=0

 border=0

Die Ratte, die im Film "Ratatouille" kocht. Ansporn das nächste Mal an Bord auch das Remy auszuprobieren. Drei unterschiedliche Fahrten - drei unterschiedliche Produkte - drei tolle Crews - eine tolle Reise gehen zu Ende. Aber das nächste Shiphopping ist schon geplant.

2015-01-11

Tag/Day 3 auf der/on DISNEY DREAM in Castaway Cay, Bahamas

Nachdem kürzlich festgelegt wurde, dass ich weitermache, steht jetzt auch die Reihenfolge fest:

75 DISNEY DREAM: Port Canaveral - Nassau - Castaway Cay - Port Canaveral
81 QUEEN VICTORIA: Hamburg - Southampton
71 AMELIA: Köln - Bonn - Rüdesheim - Koblenz - Köln
72 ARTANIA: Hamburg - Rotterdam - Ijmuiden - Hamburg
76 ASTOR: Kiel

Ich brauche aber ein wenig Zeit dafür. Sorry.

DIE DIASHOWS SIND MIT EINEM ANDEREN PROGRAMM ERSTELLT WORDEN UND SOLLTEN JETZT AUCH GUT MIT IPAD ZU SEHEN SEIN. AUF DEM IPHONE LEIDER NICHT BESSER DARSTELLBAR.

After the decision was made to continue I set the order of writing:

75 DISNEY DREAM: Port Canaveral, FL - Nassau, Bahamas - Castaway Cay, Bahamas - Port Canaveral, FL
81 QUEEN VICTORIA: Hamburg, Germany - Southampton, England
71 AMELIA: Cologne, Germany - Bonn, Germany - Rüdesheim, Germany - Koblenz, Germany - Cologne, Germany
72 ARTANIA: Hamburg, Germany - Rotterdam, The Netherlands - Ijmuiden, The Netherlands - Hamburg, Germany
76 ASTOR: Kiel, Germany

I would need some time for it.

THE SLIDE SHOWS WERE MADE NOW WITH A DIFFERENT APPLICATION AND SHOULD BE WELL VISIBLE ON IPADS. ON IPHONES IT IS CURRENTLY NO BETTER PRESENTATION IS POSSIBLE:

And sorry again for keep you waiting my English speaking friends: I will translate in few days, weeks, months, years. Do not know. But please feel free to access the blog by Google Translate or other services. Thanks for your kind understanding.


Ankunft auf der Disney-eigenen Insel Castaway Cay. Auch hier gilt: mal im Blog von vor zwei Monaten gucken, damit nicht alles wiederholt wird.

 border=0

 border=0

Vor zwei Monaten hatte es geregnet, als wir ankamen. Aber auch heute sieht es nicht wirklich besser aus.

 border=0

 border=0

Sigi wartet schon für das Frühstück.

 border=0

 border=0

Rye-Bread: kein Problem.

Mein Frühstücksfavorit: Buchweizen-Crepe.

 border=0

 border=0

Und oben im Cabanas?

 border=0

 border=0

Dort gibt es sogar Miso-Suppe.

Wir haben ein Problem mit dem Türschloss, da sie sich nicht einfach schließen lässt. Ansonsten werden wir wohl sehr von der Schiffsleitung mit kleinen Aufmerksamkeiten "verwöhnt". Selbst meine Mutter war so begeistert, dass sie sogar eine Micky-Mouse-Waffel mit nach Deutschland genommen hat, um sie meinen Nichten zu zeigen. Das nächste Mal werde ich noch Assecoires aus Deutschland mitbringen, um mal zu sehen, wie sie in die Handtuchtiere eingebaut werden. Nur bei der Führungsschiene raten wir immer noch, wofür sie konkret mal vorgesehen war.



 border=0

Sie wollen wieder raushaben.

Das letzte Frühstück im Restaurant des letzten Abendessens. Und erst um 08.00 Uhr. Ob das alles hinhaut?

 border=0

 border=0

Wir wundern uns, dass wir keine Zeiten für einen Sammelpunkt für unseren Flughafentransfer genannt bekommen und beschwere mich über die fehlenden Tickets. Aber man sagt uns: sie gehen dann von Bord, wenn Sie fertig sind und gehen einfach an die Haltestelle, geben ihr Gepäck ab und steigen ein und fahren los. Der Transfer ist auf der Karte codiert. Das muss man ja erst mal wissen...

Man muss immer genau gucken: ist der echt oder so eine Figur wie links daneben Donald Duck?

 border=0

 border=0

Oh Mary Poppins läuft...

Mein Vorschlag den Vormittag vor dem Bildschirm zu verbringen wird abgelehnt.

 border=0



Da die meisten Gäste auf Castaway Cay sind, nutzen wir die Chance in wenigen Minuten mal mit dem AquaDuck zu rutschen. Das ist wieder geil. Wegen der Windverhältnisse darf man allerdings nicht einzeln fahren. So muss sich Sigi noch einmal opfern.

Ich kannte ja bereits das Angebot auf Castaway Cay. So essen wir noch schnell hier einen Haps bevor es runter von Bord geht. Mittags ist das Angebot echt klasse. Ein komplett anderes Niveau als zum Frühstück.





Dann geht es doch mal von Bord auf Castaway Cay.

Sigi und ich fahren auch nochmals zum Erwachsenen-Strand (18+) Serenity Bay. Da es aber auf der Nordseite liegt, ist es dort nicht so schön, wie auf der Westseite. Außerdem hat man nicht nicht so das gleiche Gefühl an den Füßen wie auf Half Moon Cay von Holland America. Eher grobes Vollkornmehl an den Füßen statt Puderzucker...





Ich habe eine Einladung in den "Rain Forrest" bekommen. Das ist der Spa-Bereich. Ist auch nicht übel. So mit einem Blick aus dem Whirlpool über die Schiffsrailing. Aber auch hier wieder zu wenig Platz, da nicht alle gleichzeitig sich auf die warmen Steinliegen hinlegen und entspannen können.

In der Kabine lasse ich mir eine Hühnersuppe kommen.

 border=0

 border=0

Es müsste ja Bilder von AquaDuck von heute morgen geben.

Also suche ich mit Hilfe unserer Bordkarte den passenden Folder.

 border=0

 border=0

Nichts. Mir wird erklärt, dass sie die Bilder der automatischen Kamera nur auswerten, wenn sie Zeit haben und sie haben keine. Schade! Irgendwie hatte ich ja schon vor zwei Monaten beschlossen, dass ich sie hier in der Fotoabteilung irgendwie blöd finde. Leider verfestigt sich meine Meinung. Damals haben sie weniger Umsatz gemacht, und heute machen sie gar keinen.

Ein allerletzes Mal genieße ich die Stimmung im Atrium mit Enharmoniq. Jeden Tag und ich fühle mich wie John Travolta bei Saturday Night Fever. Wenn Bruno mich eines Tages heiraten sollte, sind die als Band schon engagiert...



 border=0

Wir schnappen uns die Goodies, die wir auf der Kabine bekommen haben und essen sie auf, damit wir sie nicht mit nach Hause nehmen müssen.

Die letzte Disney Show, die mich aufbaut...

 border=0

 border=0

Am Schluss weiß ich: ich muss nicht nur an den schöden Mammon glauben, sondern an meine Werte wie Familie und Charakter.

Ach sind die Shows immer wieder schön...

 border=0

 border=0

Zu Hause gucke ich mir erst mal "Küss den Frosch" an und ziehe mir ständig "Dig a little deeper" (Streng dich ein wenig mehr an) rein (Das Video steht öffentlich auf YouTube zur Verüfugung).





Und wenn ich dann wieder mich aufbauen muss, gucke ich mir einfach die "Believe" Show zu Hause an. Schon werde ich weider gestärkt eine Bewerbung schreiben (Das Video steht öffentlich auf YouTube zur Verüfugung).

Oder die "Golden Mickeys" zuvor, in der nur lerne, dass ich nur an mich selbst glauben muss, um alles zu erreichen. "Was wäre, wenn ich ein Flop wäre..." und Disney-CEO Bob Iger "Was wäre, wenn du ein Erfolg wärst"... Ahh... ich fühle mich wieder gut... Ich kann alles erreichen und schaffen... Ich bin der Größte... (Das Video steht öffentlich auf YouTube zur Verüfugung).





Es folgt ein sehr schöner Abend. Von den drei Restaurants mag ich Enchanted Garden am Liebsten. Wir haben eine der wenigen Nischen/Boxen bekommen. Wir haben ja Glück, dass wir Thomas Russegger noch von der Abschiedsreise auf der NORWEGIAN DREAM her kennen. Und über Facebook konnte ich dann seinen weiteren Werdegang verfolgen. Als dann feststand, dass er auf die DISNEY DREAM geht, habe ich mich sehr gefreut, dass wir eine Chance haben, ihn mal wiederzusehen. Und so feinern wir hier auch meine 75. Kreuzfahrt als HeinBloed. Es war ja sehr schwierig, mich dafür zu entscheiden, welches die 75. Reise wird. Jede hätte es werden können. Aber letztendlich fiel die Entscheidung, dass ich möglichst viel Disney-Denken in die nächste Phase meines Lebens mitnehmen wollte. So fällt auch der Abschied dann von Constantin, Kadek, Plamen und auch von unseren Kellnern der letzten Fahrt auf der DISNEY DREAM schwer: Marven und Bertram. Auch nochmals vielen Dank an Hoteldirektor Thomas Praxmarer. Disney ist etwas Besonderes. Deswegen ist es auch der besondere Rahmen für meine besondere Kreuzfahrt.

Wir fahren mal kurz in den Nachtclub im Schornstein.

 border=0

 border=0

Aber das ist uns zu laut und zu blau und verschwinden dort sehr schnell.

 border=0

 border=0

Im Erwachenenbereich gibt es auch spät am Abends noch ein Snack, ohne dass man ins Cabanas hochlaufen muss.

 border=0

 border=0

Wir gehen in die Bierbar noch etwas trinken.

 border=0

 border=0

Mit Andrea und Raphaela haben wir die Musik auf dieser Reise angefangen und so beenden wir sie auch.

"Newer Post" führt evtl. schon zu ALLURE OF THE SEAS (Oktober 2015), wenn nächstes Kapitel der DISNEY DREAM (Januar 2015) noch nicht fertiggestellt ist. Bitte in einigen Tagen es nochmals versuchen.

"Newer Post" might take you already to ALLURE OF THE SEAS (October 2015), if next chapter of DISNEY DREAM (January 2015) is not ready yet. Please come and try it again in a couple of days.