2014-09-14

Tag/Day 2.2 auf der/on EUROPA in Hamburg, Germany




Gegen 06.00 Uhr setzen wir dann rüber zum Kreuzfahrtterminal Hafen City... und das ohne Seenotrettungsübung. Wenn uns etwas passiert wäre... Was wäre, wenn wir auf dem Weg von der Überseebrücke zur Hafen City auf einen Eisberg treffen??? Oder uns ein russisches U-Boot-angreift??? Immer waren das 1.400 Meter!!! Eine Frage, die man sich nur stellt, wenn man sich HeinBloed nennt... Ich habe richtig Glück: wir fahren rückwärts und machen am Terminal 1 fest. Damit habe ich die beste Loge für das Anlegemanöver der HANSEATIC. Besser als das Feuerwerk, das wir damals ja mit der ASTOR richtig toll erlebt haben und ja bald auf der EURODAM zu Silvester hoffentlich und auf der DISNEY DREAM erleben werden.



Around 06.00 hrs we moved to the HafenCity Cruise Terminal... and without life drill. Guess something would happen... What would happen if we would hit an iceberg on the way from Overseas Bridge to Hafen City??? Or a Russian submarine would attack us??? I was still about one mile (5-8 minutes)!!! A question only a HeinBloed ("Henry the Stupid") could ask... I really had luck: we went backwards and docked at Terminal 1. So I had the very best box for the docking of HANSEATIC. Better than the fireworks we experienced very well on ASTOR and hopefully soon on EURODAM for New Year's Eve and then on DISNEY DREAM.

That was nice that you could be so close by and see how the men were working but that was also the disadvantage... So we could notice how they use the winch and how they called out commands.




Das ist schön, dass man so hautnah dabei ist, und zugucken kann wie die Männer arbeiten, aber auch schon wieder der Nachteil... Wir bekommen natürlich mit, wenn die Seilwinde bedient wird oder mal den einen oder anderen Kommandoruf.

GESTERN... bei so einem Licht hätte die EUROPA am Tag zuvor einfahren sollen...



YESTERDAY... with such a light EUROPA should arrive that way...





Might them were the "Blog-collegues" of Hapag-Lloyd.?



Ob das wohl die "Blog-Kollegen" vom Hapag-Lloyd sind?

Auch sie sind voll in Action.



And they were in full action.



Und so sehe ich von meinem Logenplatz, wie die HANSEATIC am Terminal 2 anläuft. Bekommt sie etwa mehr Aufmerksamkeit als wir hier auf der EUROPA. Ich kann mir durchaus eine weitere Kreuzfahrt mit Hapag-Lloyd vorstellen: mit der HANSEATIC oder BREMEN. Die Ziele sind dann aber entscheidend und ich glaube dann kaum, dass das gleiche Publikum wie letzte Nacht an Bord sein dürfte. Aber irgend etwas stimmt nicht. Ich habe sie immer in weiß in Erinnerung mit einem roten Zierband. Da ich selbst nicht über einen sooooooooo langen Selfie-Stick verfüge, um mich mit dem Schiff bzw. Teilen des Schiffs an Bord zu fotografieren und mich auch über Fotos über mich freue: Jeder, der sich als Silhouette oder so, egal ob Crew oder Passagier erkennt, kann mich gerne anschreiben, um das Bild dann hochauflösend für sein eigenes Fotoalbum zu bekommen. Und wer Bilder von mir hat, wie ich gerade auf unserem Heckbalkon fotografiere: die nehme ich auch gerne.



And so I saw from my box seat the arrival and docking of HANSEATIC at Terminal 2. Did she get more attention but us on EUROPA. I could imagine another cruise with Hapag-Loyd: on HANSEATIC or BREMEN. The destinations are accordingly and I did not believe that you find the same guest structure like last night here on board. Something was wrong: I remembered her as a white ship with a red colored ribbon. As I did not have such a looooooooong selfie-stick to take pictures of me with the ship and parts of the ship and I am always happy to have pictures of myself: Everyone who identify himself as silhouette or completey, no matter if crew or passenger: you may write me to get a picture in high resolution for your own photo album. And if someone has pictures of me while I was taking pictures on our aft balcony: I would like to have them too.

Before going for breakfast I need to see the tourism counter. With two suitcases I dislike to accompany Bruno to the airport and then taking the commuter train back to central station. So I requested if it would be possible to have a transfer to central station: no problem. And I saw that there was no need to carry my own guide books with me. Everything was well prepared for those who have not booked a shore excursion and preferred to do something on your own.




Bevor es zum Frühstück geht, muss ich runter zum Touristik-Schalter. Mit zwei Koffern habe ich keine Lust Bruno zum Flughafen zu begleiten und dann mit der S-Bahn zum Hauptbahnhof zurückzufahren. So frage ich an, ob ich auch zum Hauptbahnhof mit darf: kein Problem. Und dann sehe ich, dass man wohl keine eigenen Reiseführer mitschleppen muss. Alles ist sehr gründlich auch für diejenigen vorbereitet, die keinen Ausflug gebucht haben, sondern gerne selbst einen Landgang gestalten wollen.

Ich hasse Frühstücksbüffets. Deswegen gehe ich grundsätzlich ins Hauptrestaurant essen. Und nun komme ich zum Hauptrestaurant und da steht ein Frühstücksbüffet. Aber das ist leider typisch "deutsch".



I hate breakfast buffets. That was why I normally only go to the main dining room and there was a breakfast buffet. But that was typical "German".

There were only very few places in the world I love to go to a breakfast buffet... Well, if there would be also noodle soups, congee, dim sum and an egg station I would list EUROPA same with InterContinental Stanford in Hong Kong which I loved very much recently.




Es gibt nur wenige Orte auf der Welt, an denen ich gerne zum Frühstücksbüffet gehe... Also, wenn Sie noch Nudelsuppen, Congee, Dim Sum und eine Eierstation hätten, würde ich glatt die EUROPA in einem Atemzug mit dem InterContinental Stanford in Hongkong nennen, das mich zuletzt so begeistert hat.

Das hatte nichts mit dem Frühstücksbüffet zu tun, wie wir es zuletzt auf der AZORES oder HAMBURG erlebt haben...



That had nothing to do with those breakfast buffet experiences we recently had on AZORES or HAMBURG





Only there were neither the pre-advised beef tartare nor the salmon tartare available. It was most disappointing but due to the "modest" offer you could easily manage it.



Nur ist weder das avisierte Tartar aus Beefsteak noch aus Lachs da. Das war schon enttäuschend, aber angesichts des doch "bescheidenen" Angebots gut zu verkraften.



As replacement a Shrimp-Sandwich Büsum Style (Boiled small shrimps on a piece of rye-bread)... Did not sound so bad...



So als Ersatz ein Büsumer Krabbenbrot... Das wäre doch etwas...

Eine sehr nette Karte: da findet sich Egg Benedict und Steak. O.K. Ich vergebe den Umstand, dass das Tartar nicht da ist...



A very nice menu: you could find Egg Benedict with steak. Well. I forgive the circumstances that there was any tartare available...

Bruno was happy and satisfied. He wanted to request for some soy yogurt but somehow you could see: Even on EUROPA they cook with water and not with champagne: The factor man - and if he did not rest enough because the work after the event terminated early in the morning then your engine of EUROPA might stutter which was not standard.




Bruno ist glücklich und zufrieden. Er will eigentlich mal nach Soja-Joghurt fragen, aber irgendwie merken wir: Auch auf der EUROPA kocht bloß mit Wasser und nicht Champagner: Der Faktor Mensch - und wenn der anscheinend nicht ausgeschlafen ist, weil vielleicht die Arbeiten nach dem Event von gestern noch nicht so früh endeten, dann gibt es wohl auch ein paar kleine Ruckler im Antrieb einer EUROPA, die aber wohl nicht normal sind.

Ich genieße mal die Brote, die noch nicht vorgeschnitten waren und beschließe mich bei Hapag-Lloyd zu bewerben, um die Flußkreuzfahrtsparte mit der EUROPA aufzumachen: Hauptsache: ich kann sonntags dann das Brot im Rhein-Main-Neckar Raum beziehen. Das ist wieder richtig lecker!!!



I enjoyed the bread which was not precut into slices and I decided to apply with Hapag-Lloyd to open a river-cruise division on EUROPA: As long as I could get every Sunday buy the bread in Frankfurt-Heidelberg-area. It was again really yummy.

There is a story of a flight attendant of Lufthansa: You ask a passenger if he care for some coffee and you come again with tea you might not wonder that he will have coffee and tea on the foldable table. It just depends how you ask. But this did not work really well: They only asked if you wanted some coffee. When I said no it was the first time the eyes were rolled when I asked for some green tea. But they served with a lot of style. Both of us got some orange juice with having requested any. Normally Bruno does not drink any and readers of my blog know that I normally prefer to have some cranberry-juice. Again: I would prefered to be asked before getting something which was placed all the time at the service station. But the good: the stirred with the finger (just to check your attention) - certainly they did not stir with their fingers but an extra spoon all juices before serving to have the pulp mixed.




Es gibt eine Geschichte unter den Stewardessen von Lufthansa: Fragt man den Passagier nur, ob man Kaffee will und kommt dann nochmals mit Tee vorbei, darf man sich nicht wundern, wenn jemand Kaffee und Tee auf dem Klapptisch stehen hat. Es hängt einfach davon ab, wie man fragt. Aber das lief hier leider gar nicht rund: Es wurde lediglich gefragt, ob man Kaffee möchte. Als ich nein gesagt habe, wurden leider das erste Mal die Augen verdreht, als ich eben nach grünem Tee gefragt habe. Der wird aber sehr stilvoll serviert. Beide von uns bekommen dann auch ungefragt Orangensaft. Nun trinkt Bruno normalerweise keinen und die Leser meines Blogs wissen, dass ich normalerweise morgens Cranberry-Saft trinke. Auch hier: ich wäre gerne gefragt worden, und hätte lieber etwas anderes gehabt, statt das zu bekommen, was eh schon die ganze Zeit an der Servicestation herumstand. Nur das Gute: Sie rühren mit dem Finger (kleiner Aufmerksamkeitstest...) - natürlich nicht mit dem Finger, sondern mit einem Extralöffel, alle Säfte nochmals um, bevor sie serviert werden, damit sich das Fruchtfleisch mischt.

Im Gegensatz zu Holland America, die ja das Problem mit dem Verbrennen der Finger dahingehend gelöst haben, verschiedene Materialien am Kännchengriff verbaut zu haben, bekommt man hier eine kleine Manschette für den Griff, damit man sich nicht verbrennt.



Compared with Holland America who solved the burn of the fingers the way to have different materials used in the handles of the pots. But here you have little frills to avoid burns.

Nice they had even Stevia onboard.




Schön, dass es sogar Stevia an Bord gab.

Das werde ich in Zukunft auf jedem anderen Schiff vermissen und wehe niemand macht das bei Cunard, HAL, Princess, NCL, Royal Caribbean, Disney (unsere nächsten Buchungen): "Darf ich Ihnen Ihr Brötchen aufschneiden?" Schon alleine den österreichischen Akzent des Stewards zu hören, hat richtig Spaß gemacht. So charmant-elegant... Eine Dame hatte sich wohl einen Brotkorb zusammengestellt und er lief wohl einige Schritte hinter ihr her, um ihr anzubieten, die Brötchen aufzuschneiden... Ich konnte bloß sehen, dass sie wohl etwas irritiert war und zunächst ihm keinen Korb gegeben hat... sondern erst mal weggezogen hat... aber dann hat sie ihm doch einen Korb gegeben... und das Angebot sich die Brötchen schneiden zu lassen, angenommen...



Something I will miss on any other cruise ship and dare nobody with Cunard, HAL, Princess, NCL, Royal Caribbean, Disney (our next bookings) would offer the same: "May I cut through your roll?" Just to listen to to the Austrian accent of the steward was a real pleasure. So charming and elegant... Another lady compiled a bread basket and he walked few steps behind her to offer her to cut through the rolls... I could only see that she was obviously somehow irritated and did not handed over her basket... but pulled it away from him... but then she finally handed over the basket to him... and accepted his offer to cut through the rolls...

I had again personal unluck. That the standard was different onboard I could hear with the next table behind me. The table behind be was cared by a different service station: They asked immediately: "May we prepare an egg-dish for you???" and I received again rolling eyes because I took the freedom to ask verbally our waitress to stay before she ran away again to order something from the menu. Unfortunately she did not listen properly obviously and so I did not get everything together on one single plate but one after the other. And then something happened what I would have NEVER expected on EUROPA: and all my friends knew why I am not going Celebrity anymore could see it on the picture... They placed back my knife of my last course back on my plate. Actually I had already my silverware for my meat course because I requested to have it together... Oh good grief... they have obviously worked all night long. Somehow I felt sorry for them.




Ich hatte mal wieder PP: Persönliches Pech. Dass der Standard wohl anders ist, konnte ich direkt hinter mir hören. Der Tisch hinter mir, wird durch eine andere Service-Station betreut: Dort hieß es sofort: "Dürfen wir für Sie eine Eierspeise zubereiten???" und ich ernte wieder ein Augendrehen, weil ich mir erlaubt habe, unsere Kellnerin "verbal" festzuhalten, bevor sie losrennt und etwas von der Karte zu bestellen. Leider hört sie mir nicht richtig zu und so bekomme ich nicht die beiden Sachen zusammen auf einem Teller, sondern nacheinander. Und dann passiert etwas, was ich NIEMALS auf der EUROPA erwartet hätte: Meine Freunde, die mich kennen und wissen, warum ich nicht mehr Celebrity fahre, sehen es schon am Bild... Mir wurde das Messer vom letzten Gang einfach auf meinen Teller gelegt. Eigentlich hatte ich schon das Besteck eben für meinen Fleischgang, weil ich ja alles zusammenhaben wollte... Oh weh... die scheinen wohl durchgearbeitet zu haben. Irgendwie können sie einem ja schon leid tun.

Wenn ich selbst nachwürzen muss, dann stimmt schon etwas nicht... aber die perfektesten Eggs Benedict in ca. 6-8 Variationen gibt es bei Holland America. Da muss man nichts mehr nachwürzen. Es wird dann auch nicht auf einem English Muffin serviert, sondern auf Toastbrot.



If I had to season by myself something was wrong... but anyhow the most perfect Eggs Benedict in 6-8 different variations you get with Holland America. Nothing you need to season yourself. It was not served on an English Muffin but on Toast.

When my steak arrived I got finally a new fork. Obviously slowly they started to wake up and remember how it should be. But honestly spoken I was not sure if I really would allow myself to serve such a steak: I am sure it was a great steak and they wanted to comply with my German origin places around the cole mines and that was why they served me the steak "cole miner" style. By the way I missed the onions which I ordered. After I was told that they would be freshly prepared I did not want them anymore because it took to much time.




Als mein Steak kommt, bekomme ich doch eine frische Gabel. Also scheinen sie langsam aufzuwachen und sich zu erinnern, wie es eigentlich sein muss. Allerdings weiß ich nicht, ob ich mich getraut hätte, so ein Steak rauszubringen: Das war bestimmt ein tolles Steak und man wollte mir bestimmt entgegenkommen, weil man wohl herausbekommen hat, dass ich in der Gegend des Kohlebergbaus großgeworden bin und hat es mir "Köhler" Art serviert. Außerdem fehlten die Zwiebeln, die ich bestellt hatte. Nachdem es aber hieß, dass man so etwas frisch zubereitet, habe ich darauf verzichtet, weil es mir zu lange dauert.

Innen war es richtig klasse von der Konsistenz. Genauso wie ich es mag. Aber ein perfektes Steak zu grillen, ist eben auch die Domäne der amerikansichen Gesellschaften.



Inside it was just brilliant from the condition. Exactly the way I loved it. But to grill a perfect steak is the competence of the American cruise ship companies.

What was a little sad: The saltmill was set that only very little salt was released. Maybe the salt went lumpy or the grinder was not set up properly. UNFORTUNATELY (!!!) nobody showed up who asked after 1-2 minutes if everthing was allright, never mind someone came with a pepper mill. Even the non-premium likes like NCL: if they see that I guest started to season his meal a maître would shouw up and asked if something might be wrong and offer me an alternative meal or another one freshly prepared. But meanwhile they were so far awaken that they were able to chat with each other at their service station... Very sad that Samir was not available. I did not expected that this would happen with him and I was still jealous with the next table and experienced as radioplay the way it should be... It was very sad!!! You need in a team someone who is good and can pull the other. That was not with our team. So we experienced a GIANT difference to last night. So truely like the difference between day and night. I was already asked why I did not ask for a fresh knife: I am NEVER the person who ask or beg for something (except shower gel with Celebrity), but the person who is happy whom is something offered... A fresh knife is naturalness on a 5*+ship. Nothing you should ask for.




Was allerdings sehr schade ist: Die Salzmühle ist so eingestellt, dass nur sehr wenig rauskommt, weil entweder das Salz innen klumpt oder nur das Mahlwerk falsch eingestellt war. LEIDER (!!!) kommt niemand vorbei, der nach 1-2 Minuten fragt, ob alles in Ordnung ist, geschweige denn die große Pfeffermühle. Selbst bei einem Nicht-Premium-Anbieter wie NCL: wenn sie sehen, dass ich mehrmals nachwürze, ist sofort ein Maître da, der fragt, was nicht in Ordnung ist und mir eine Alternative oder eine frische Zubereitung anbieten darf. Aber nun sind sie mittlerweile so wach, dass sie sich wieder untereinander an der Servicestation unterhalten... Schade, dass Samir nicht da ist. Das wäre bei ihm sicherlich nicht passiert und ich beneide immer noch meinen Nachbartisch und erlebe bei denen als Hörspiel mit, wie es wohl hätte sein sollen... Das ist echt schade!!! Man muss in einem Team immer jemanden haben, der gut ist und die anderen mitzieht. Das war wohl bei unserem Team nicht der Fall. Daher für mich ein RIESIGER Unterschied zu gestern Abend. Im wahrsten Sinne des Wortes: ein Unterschied wie zwischen Tag und Nacht. Ich wurde bereits gefragt, warum ich nicht nach einem frischen Messer frage: ich bin NIEMALS derjenige, der fragt und um etwas bettelt (außer Duschgel bei Celebrity), sondern derjenige, der sich darüber freut, wenn ihm etwas angeboten wird.... Ein frisches Messer sollte auf einem 5*+-Schiff eine Selbstverständlichkeit sein. Nichts, wonach man fragen sollte.

Wir gehen zurück in die Kabine. Hier dürfen wir bis 09.00 Uhr bleiben und niemand muss mit Sack und Pack zum Frühstück bzw. in eine Lounge ziehen. Gegen 09.00 Uhr kommen dann auch die Ansagen: zunächst einmal diejenigen, die einen Flughafen-Transfer gebucht haben. Es sind nur zwei Gäste, nachdem ich abgesagt habe. Aber den anderen Gast interessieren wohl die Ansagen nicht, oder brauchte wohl noch etwas länger im Bad... oder was auch immer. Als ich später runtergehe, als die Transfergäste zum Hauptbahnhof ausgerufen werden, steht Bruno immer noch am Taxi und wartet auf den 2. Gast, der aber direkt vor mir runtergelaufen ist.



We went back to our cabin. Here we were allowed to stay until 09.00 hrs. No need to go with your belongings to the breakfast or stay in a lounge. Around 09.00 hrs the announcement came: First those who booked an airport-transer. It was only two guests after I cancelled. Obviously the other guest was not very much interested in the announcements or need somehow longer in the bathroom... or whatever. When I walked down later as transer guest for Central Station, Bruno was still waiting at the taxi for the 2nd guest who was walking just in front of me.

If I love to be in a Japanese department store it is always the way they are greeting you when you enter and leave. And even with the anger we had I had in total a good feeling because of the way they welcomed me the day before and the way the bid farewell the next day. Unfortunately you cannot see it properly: the two in the nice uniforms who welcomed us and bid farewell: a friendly smile, few nice words, a non unduly bow and a gesture of lifting their hats... the perfect greeting at the start and the end of a cruise of less than 1 mile... and I decided to report the Secretary of Health that Hapag-Lloyd makes you addict like cigarettes, alcolhol and drugs and dangerous for your bank account like gambling. How could I go now for NORWEGIAN JADE on September 27, 2014??? It will be an 8-night-cruise full of suffering if there is nobody who will cut through my roll... But Norwegian acquired two companies who might also offer a roll cut through-service and I could be addicted there: Oceania and Regent Seven Seas. And I think that Seabourn could be also appealing and large sailing ship and certainly Crystal. If they all can do the same like EUROPA or Hapag-Lloyd: we need to see if we will only suffering in the future.




Wenn ich mich in einem Nobel-Kaufhaus in Japan besonders gerne bin, dann liegt es an der Form, wie man am Eingang begrüßt und verabschiedet wird. Und wenn ich mich trotz des Ärgers insgesamt gut gefühlt habe, dann lag es sicherlich daran, wie ich begrüßt und verabschiedet wurde. Leider sieht man es auf dem Bild nicht so richtig: die zwei in der schicken Uniform, die uns gestern begrüßt und heute verabschiedet haben: Ein freundliches Lächeln, ein paar nette Worte, eine nicht übertriebene Verbeugung und eine Andeutung, die Mütze abzusetzen... der perfekte Gruß am Anfang und am Ende der kurzen Reise über 1.400 m... und ich habe beschlossen Hapag-Llyod bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zu melden. Die müssen Fernsehspots drehen und warnen: Hapag-Lloyd und die EUROPA haben Suchtfaktoren - das ist genauso gefährlich wie Zigaretten, Alkohol und Drogen und vor allem gefährlich für mein Bankkonto. Wie soll ich jetzt noch am 27.09.2014 auf die NORWEGIAN JADE gehen??? Das wird doch nur ein 8-tägiges Leiden, wenn niemand mein Brötchen aufschneidet... aber Norwegian hat ja auch zwei Gesellschaften gekauft, die nicht uninteressant sein könnten, und dort bekomme ich vielleicht mein Brötchen aufgeschnitten und dort könnte ich meine Sucht befriedigen: Oceania und Regent Seven Seas. Und Seaborn reizt mich auch und mal ein Großsegler und natürlich Crystal. Ob sie alle an die EUROPA und Hapag-Llyod ranreichen: wir werden es sehen, ob wir in Zukunft nur noch leiden...

Zusammengefasst... Dieses Bild mit dem Block und dem Kugelschreiber sagt eigentlich alles. Der Block ist fantastisch: wenn ich damit in Zukunft die Nachrichten für die Kapitäne schreibe, dass ich gerne eine Unterschrift in meinem Douglas Ward haben möchte, macht es bestimmt einen tollen Eindruck bei den Kapitänen. Der Block hat nämlich einen Pappumschlag, damit man es gut wegstecken kann, ohne dass Eselsohren entstehen. Perfektes Design! Allerdings der Kugelschreiber ist aus meinem Bestand, weil kein Kugelschreiber in der Kabine war! Ein fast perfektes Produkt, das extrem viel Spaß gemacht hat mit sehr wenigen kleinen Schwächen, sei es menschlich oder organisatorisch. Was den organisatorischen Teil betrifft, so hake ich das unter "Trial and Error" ab. Es war die allererste Gourmetnacht und sollte ich je im Leben noch eine mitmachen: ich denke, dass das alles runder laufen wird. Es war zwar ärgerlich, aber wir hatten ein tolles Erlebnis - speziell unsere Geschmackssinne und mein Sinn für tollen Service dank Samir. Bevor ich am 01.01.2016 dann Hartz IV-Empfänger werde: Die Reste meiner Abfindung stecke ich garantiert in eine Reise auf der HANSEATIC oder BREMEN und lasse mich einmal noch mals richtig verwöhnen und genieße die Welt. Danach kann mir dann die Agentur für Arbeit so viel von nichts wegnehmen, wie sie wollen. Und danach muss ich halt für 299,00 EUR/Woche MSC oder Costa fahren... Und stünde ich heute wieder vor der Entscheidung die Gourmetnacht zu buchen: ich würde es wieder tun und sehen, was sich verändert hätte.



Condensed... the picture of the notepad and the ballpen says everything. The notepad is fantastic: if I request for a signature of the Captains in my Douglas Ward I can make a good impression with the Captains. The notepad has a cardboard cover so you can easily stow it away without any dog-ears. Perfect design! But the ballpen is brought out of my stock because there is no ballpen in the cabin! An almost perfect product which makes a lot of pleasure with some minor lows - some human and some organizational. Regarding the organizational I check off as "Trial and Error". It was the very first Gourmetnight and if I ever will do it one more night again: I am sure it will run more smooth. It was somehow very agry but we had a great experience - especially for our senses of taste and service thanks to Samir. Before I become on January 1, 2016 a social receiver: the remain of my compensation package I will invest into a voyage on HANSEATIC or BREMEN and let them indulge me and enjoy the world. After that the employment exchange can withdraw as much as they want from nothing. After that I need to book for 350.00 USD/week MSC or Costa... And if I have to decide again to book a gourmet night: I would book again to see any changes.