2008-04-01

BLACK PRINCE: Wo bleiben die Dokumente???

Sorry - but my first blogs were only published in German. Therefore please use a translator service like with Google to get a rough idea what I wrote then. Thanks for understanding.


Nun - irgendwie werde ich unruhig, weil die Dokumente immer noch nicht da sind. Mein UK-Reisebüro sagt nichts. Also frage ich direkt bei Fred Olsen nach: Ohne Versicherungs- und Notfallinformationen, keine Ausstellung der Dokumente.

Wir haben im Juli 2007 gebucht. Kann uns unser Reisebüro nicht mal bis April 2008 Bescheid geben, dass möglicherweise etwas fehlt. Auf jeden Fall hatten wir den Manifestbogen bei der Buchung mitgegeben. Nicht jede Übernahme durch die Deutschen führt dazu, dass es preußischer und evtl. besser wird. Schon bei der QUEEN VICTORIA war schon das Hick-Hack!

Fred Olsen nimmt es locker: im Ernstfall dauert der Check-in länger, weil alles manuell nacherfasst werden muss, was derzeit fehlt. Sofern mein UK-Reisebüro mitmacht, würden sie sogar mir die Unterlagen per TNT ins Büro schicken. Das passt sehr gut, weil seit heute z. T. die Briefzusteller der Deutschen Post z. T. streiken. Also schreibe ich mit Nachdruck meinem UK-Reisebüro, um sie davon zu überzeugen, dass sie zustimmen sollen...

Seit kurzem ist auch das Programm von Fred Olsen für 2009 publik. Eine Reise ist bereits ins Auge gefasst. Aber warten wir mal ab, ob es genauso gut wird, wie letztes Jahr, dann wird wieder Fred Olsen für 2009 gebucht.

Sorgen mache ich mir allerdings wegen T5. Da es keine Direktflüge mehr von Glasgow nach Frankfurt gibt, müssen wir in London-Heathrow umsteigen: ausgerechnet T5 und ausgerechnet die meisten annulierten Flüge von/nach Glasgow und Frankfurt.

Mal gucken, wie sie es bewältigen.

Schlimmer geht es nimmer... also es kann nur noch besser werden!

Gruß
HeinBloed

No comments:

Post a Comment